ROB

Home

Bild eines «Bauroboters», traditionelles Material und digitale Verarbeitung, ein Projekt der ETH Zürich mit Keller Ziegeleien AG, 2007

Ein Projekt «von uns. für uns.»

«kompetenz60plus.ch» ist die Plattform für Berufsleute über 60 zum Austausch von Erfahrung. Als ehemalige Mitarbeitende und Unternehmer waren wir Zeugen grosser Veränderungen, haben diese grösstenteils mit geprägt und dabei einen riesigen Rucksack an Kompetenz gesammelt. Sachkenntnis und Empathie mit den «Sorgen» älterer Firmeninhaber helfen in der Diskussion zur Optimierung von Prozessen oder bei der Nachfolgeregelung. «kompetenz60plus.ch» ist die Plattform für Klein- und Kleinstunternehmen (KMU’s) wo man sich auf Augenhöhe begegnet. Helfen Sie mit, zusammen führen wir dieses Projekt zum Erfolg. Danke!

Es ergibt keinen Sinn, schlaue Leute anzustellen um ihnen nachher zu sagen was zu tun ist;  Wir sollten mit schlauen Partnern zusammenarbeiten um von ihnen zu lernen. (Frei übersetzt nach Steve Jobs, Gründer Apple.)

21. Mai 2018
Geschätzter WKR
«Leider» bin ich «erst» 55 Jahre alt und frage mich dann immer wieder, ob ich mich als unter 60-jähriger über ihre interessanten und erfrischenden Artikel überhaupt mitfreuen darf – ich tu’s!  Sie haben ein tolles Gefäss initiiert – herzliche Gratulation!
Mit besten Grüssen verbunden mit einer guten Zeit
Michael L.
Mitglied Geschäftsleitung ERNE Holzbau AG

Bereichsleiter Modulare Gebäudelösungen

4. Mai 2018

Wertvolle Erfahrungen gesucht

Vor gut zwei Jahren hat Architekt WKR die Leitung der Schweizer Baumuster-Centrale Zürich abgegeben. Auch nach seinem Rückzug in der «Ruhestand» ist er dort regelmässig anzutreffen, vor allem bei Ausstellungen und Veranstaltungen, in denen Werkstoffe, deren Verarbeitung, Einsatz oder Aesthetik konkret an Bauprojekten vorgestellt werden. Doch die gelegentlichen Ausflüge in die Räume in der Weberstrasse scheinen seinem weithin bekannten Tatendrang nicht ausreichend zu stillen. «Herr Tausendsassa» ist weiterhin aktiv. Seit kurzem engagiert er sich für sein neustes Projekt «kompenz60plus.ch». Das «Baublatt» hat sich mit Werner K. Rüegger zum Gespräch getroffen. Von Claudia Bertoldi.

Auszug:
Sie möchten mit Ihrer Plattform besonders Klein- und Kleinstunternehmen unter die Arme greifen. Insbesondere die Optimierung von Prozessen oder die Nachfolgeregelung mit anstehender Stabsübergabe an eine jüngere Generation liegt Ihnen am Herzen. Besteht auf diesem Gebiet Nachholbedarf?

Auf jeden Fall. Viele Unternehmen haben mit dem täglichen Überleben zu kämpfen und übersehen diese wichtigen Massnahmen. Um Hilfe wird im letzten Moment angefragt oder wenn es bereits fast zu spät ist. Ich habe selbst die Erfahrung gemacht, dass Termine für ein Treffen immer wieder herausgeschoben werden, weil es angeblich viel zu tun gibt und keine Zeit übrig ist.

Ich danke Ihnen für das Gespräch.
Claudia Bertoldi, Redaktorin

Schweizer Baublatt